Patientenberichte zur Axomera Therapie in der Neurologie

Die folgenden Patientenbeispiele entstammen computerbasierten Patienteninterviews. Sie werden im Rahmen von wissenschaftlichen Studien zur Axomera Therapie in Kooperation mit Prof. M. Karst, Schmerzambulanz der Medizinischen Hochschule Hannover, erhoben. Viele weitere Patientenbeispiele auch zu anderen Krankheitsbildern finden Sie auf der Webseite

Kapitel

Migräne

Weiblich, 62 Jahre: „Ich bin selbst Ärztin und leide seit über 20 Jahren an Migräne mit ca. 4-5 Anfälle pro Monat, jeweils über mehrere Tage, Übelkeit, oft Erbrechen, ohne Triptane nicht auszuhalten. Nach der ersten Behandlung hatte ich in den darauffolgenden 4 Wochen nur noch einmal Kopfschmerzen, diesmal ohne Übelkeit. Ich habe dann noch drei Behandlung bekommen und seitdem habe ich nur noch alle 2-3 Monate einmal Kopfschmerzen, keine Migräne mehr. Fazit der Patientin: „Vielen Dank! Und dieses Ergebnis nach nur vier Behandlungen. Schulnote: 1. Die Behandlung hat sich für mich sehr gelohnt“

Stärkster Kopfschmerz nach Skisturz

Weiblich, 60 Jahre: „Ich bin beim Skifahren gestürzt. Danach hatte ich über vier Wochen stärkste Kopfschmerzen. Ich hatte zwei Ärzte wegen der Beschwerden aufgesucht. Bisherige Therapie und Diagnostik: Kernspin, Röntgenaufnahmen – Schmerzmittel, Opiate, Injektionen in die Halswirbelsäule. Die Therapien hatten überhaupt nicht geholfen. Dann wurde bei mir eine Axomera – Behandlung angewandt. Drei Stunden nach der Behandlung trat eine erste Besserung ein. Die Behandlung hat sich für mich sehr gelohnt. Fazit der Patientin: „Einen halben Tag nach der Behandlung war ich beschwerdefrei! Phantastisch. Vielen Dank”. Schulnote: 1. Ich würde die Behandlung unbedingt weiterempfehlen.“

Chronischer Spannungskopfschmerz

Patientin, 76 Jahre: „Seit über 30 Jahren litt ich fast täglich an Kopfschmerzen. Übelkeit hatte ich selten. Praktisch nie Erbrechen. Ich nahm meistens keine Tabletten, weil die ja auf Dauer schädlich sind. Manchmal Ibuprofen. Ich bekam dann glaube ich 5 oder 6 Axomera Stimulationen. Dann hatte ich 1 Jahr gar keine Kopfschmerzen mehr. Dann meldeten sie sich wieder – nicht so oft, aber doch merklich – und ich bekam noch zwei Behandlungen. Die letzte Behandlung ist jetzt fünf Jahre her. Seitdem habe ich gar keine Kopfschmerzen mehr. Fazit der Patientin: „Eigentlich habe ich die Kopfschmerzen ganz vergessen, nach 30 Jahren!!. Schulnote 1, auf jeden Fall!“

Karpaltunnelsyndrom

Weiblich 52 Jahre, ärztliche Angaben: Seit einem Jahr zunehmend schmerzhafte Missempfindungen in den ersten drei Fingern der linken Hand. Periphere Nervenleitgeschwindigkeit reduziert. Bisherige Therapie mit Nachtschiene und Schmerzmitteln bei Bedarf. OP empfohlen. Maximale Schmerzpunkte ausgehend vom Handgelenk in der Handinnenfläche. Insgesamt vier Axomera Therapien innerhalb von drei Wochen. Hierunter Beschwerdebesserung. Bei der Nachkontrolle nach drei Monaten beschwerdefrei. Keine Operation erforderlich.

Trigeminus Neuralgie

Männlich 72 Jahre, ärztliche Angaben: seit acht Jahren täglich  15. 60 Schmerzattacken in der Stirn. Ausgelöst durch Kauen, Rasieren, Windzug. Apydan tgl 600 mg seit 4 Jahren. Vier Axomera Behandlungen innerhalb von 2 Wochen. Danach nur noch 1-5 Attacken/Tag. Weitere 2 Behandlungen. Anschließend über 2 Jahre beschwerdefrei. Dann Rezidiv und erneute Behandlung mit gleichem Ergebnis.

Unterschiedliche Stromkurven während der Regenerationsphase beim Axolotl und beim Säugetier (Menschen).
Unterschiedliche Stromkurven während der Regenerationsphase
beim Axolotl und beim Säugetier (Menschen).

CPRS Typ 1

Weiblich 57 Jahre, ärztliche Angaben: Zustand nach Radiusfraktur durch Fahrradsturz vor 6 Monaten. Nach Reposition und Gips Entwicklung Entwicklung stärkster Schmerzen in der Hand mit Schwellung, Überwärmung, Berührungsempfindlichkeit, Nachtschmerz . Maximale Schmerzpunkte über dem radiusseitigen Handgelenk. Deutliche Einschränkung der Beugung und Streckung des Handgelenkes und sämtlicher Finger. Nach der ersten Axomera Therapie beginnende Besserung. Nahezu schmerzfrei nach der sechsten. Behandlung. Weitere vier Behandlungen über 2 Monate bis zur vollständigen Wiederherstellung der Beweglichkeit von Fingern und Handgelenk.

Cluster Kopfschmerz 

Männlich, 57 Jahre: „Seit Jahren litt ich täglich, oft mehrmals, an unerträglichen Schmerzanfällen. Keine Therapie half und überall las ich, dass es hier keine große Hoffnung gibt – ich war verzweifelt. Ich wurde dann mit der Axomera Stimulation behandelt. Erstaunlicherweise ließen schon mit der ersten Behandlung die Schmerzattacken nach. Insgesamt waren zwei Behandlungen erforderlich. Fazit des Patienten: „Ich bin seit über zwei Jahren schmerzfrei – und kann es kaum glauben. Die Wirkung dieser Behandlung gibt für viele Leidensgenossen Anlass zu großer Hoffnung.“

Das Axomera Feld stimuliert die Zellwanderung und fördert hierdurch die Heilung
Das Axomera Feld stimuliert die Zellwanderung und  fördert hierdurch die Heilung

© 2020 axomera – inspiring medicine. all rights reserved.
Axomera  ist eine neuartige Behandlungsmethode, die auf der Basis etablierter Methoden entwickelt wurde. Wie die Mehrzahl etablierter medizinischer Therapieverfahren, ist auch die Axomera Therapie trotz vorhandener Untersuchungen noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert. Insbesondere existieren noch keine randomisierten, kontrollierten Studien oder übergreifende Metaanalysen. Ein Erfolg der Axomera-Therapie kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden. Allerdings existieren eine ganze Reihe von beeindruckenden Patientenberichten, Fallbeispielen und Erfahrungsberichten zu Erkrankungen, die mit der Axomera Therapie erfolgreich behandelt wurden – siehe diese Website und auch www.neueschmerztherapie.de.