Patientenberichte aus der Orthopädie, Sportmedizin, Schmerztherapie – Neurologie


Orthopädie

Kreuzschmerz chronisch

Weiblich, 61 Jahre:“Über drei Monate hatte ich wahnsinnige Rückenbeschwerden Tag und Nacht mit Schlaflosigkeit. Zwei Ärzte versuchten zu helfen mit MRT-Untersuchung, Röntgen, Fango, Massage, starken Schmerzmitteln. Nach dem Absetzen der Medikamente weiterhin stärkste Beschwerden, die zu einem Krankenhaus-Aufenthalt führten mit erneuter medikamentöser Behandlung. Der letzte Orthopäde führte dann vier Axomera Behandlungen durch. Eine deutliche, erste Besserung bemerkte ich tatsächlich in weniger als zwei Stunden nach der ersten Behandlung. “Fazit der Patientin: „ Axomera ist ein Segen. 5 Sterne!“

Kreuzschmerz mit Ischialgie

Männlich, 77 Jahre: “Seit 3 Jahren hatte ich LWS Schmerzen, ausstrahlend bis in den Unterschenkel. Meinen Tischtennissport konnte ich nicht mehr ausüben. Ich bekam Injektionen, Wurzelblockaden, Akupunktur, medikamentöse Therapie, Krankengymnastik. Hierunter kaum Besserung. Mein Arzt setzte dann drei Axomera Behandlungen ein mit einer erheblichen Besserung einen Tag nach der zweiten Behandlung. “Fazit des Patienten: “Sehr gutes Verfahren. Ich hätte es sehr viel früher angewendet haben wollen.“

Brustwirbelsäulen Schmerz

Patientin, 42 Jahre: „Ich bin Anästhesistin und muss häufig nach vorne übergebeugt arbeiten. Seit mehreren Jahren hatte ich immer einen dumpfen Schmerz neben der Brustwirbelsäule, der zeitweise nach vorne in den Brustbereich und in den Arm ausstrahlte. Die Beschwerden störten sehr bei meiner Arbeit im OP. Ich habe immer wieder verschiedene Therapien versucht – Schmerzmittel, muskelentspannende Medikamente, Massagen und andere. Tatsächlich hat dann die Axomera Behandlung sehr schnell und vor allem anhaltend geholfen. Ich bekam zuerst nur zwei Behandlungen, nach 5 Monaten noch einmal eine Behandlung. Seitdem sind die Schmerzen verschwunden. “Fazit der Patientin: „Dies ist wirklich ein erstaunliche Therapie! Ich hoffe dass bald viele Patienten davon profitieren können.“

Schmerzen bei Rhizarthrose

Weiblich 65 Jahre, ärztliche Angaben: Über mehrere Jahre zunehmend Schmerzen in beiden Daumengrundgelenken, Behinderung beim Schlüssel umdrehen, Halten von schwereren Gegenständen, zeitweise auch Nachtschmerz. Nach Kortisoninjektion kurzfristig besser, zweite Injektion hat nicht mehr geholfen. OP vorerst nicht gewünscht. Maximale Schmerzpunkte im Bereich der Gelenkkapsel auch auf der Handinnenfläche. Insgesamt vier Axomerabehandlungen, danach anhaltend beschwerdefrei.

Schmerzen nach künstlichem Kniegelenksersatz

Weiblich, 56 Jahre: „Vor 3 Jahren habe ich eine Knieprothese rechts bekommen. Seither habe ich immer wieder Knieschmerzen. Es erfolgte eine zweite Operation, Behandlung mit Schmerzmitteln, Infusionen, Bestrahlungen, alles ohne Erfolg. Ich habe dann von der Axomera Behandlung gehört und mich damit dreimal behandeln lassen. Nach der zweiten Behandlung waren die Schmerzen fast weg, nach der dritten Behandlung bin ich beschwerdefrei. “Fazit: „super Behandlung, ich habe schon nicht mehr geglaubt, dass ich wieder schmerzfrei werden kann.“

Kniegelenksarthrose

Weiblich 64 Jahre: „Ich habe eine Kniegelenksarthrose und seit 5 Jahren immer wieder Knieschmerzen .Bisher habe ich immer Spritzen bekommen. Seit zwei Jahren lasse ich mich bei Beschwerden mit der Axomera Stimulation behandeln. Fazit der Patientin: „Diese Behandlung hat keine Nebenwirkungen und hält am Längsten vor.“

Hüfte Trochanterschmerz

Weiblich, 60 Jahre: “Seit zwei Jahren habe ich eine Schleimbeutelentzündung an beiden Hüftgelenken. Beim Sport und beim Walken fühlte ich mich stark eingeschränkt. Längeres Sitzen war auch sehr schmerzhaft. Ich war bei drei Ärzten und bekam Röntgen, Sonographie, Schmerzspritzen, Krankengymnastik, Tabletten. Das half immer nur für einige Tage. Ich bekam dann zuerst eine Axomera Behandlung. Nach drei Tagen wurde es deutlich besser. Dann erfolgten noch 6 weitere Behandlungen, die zu einer immer weiteren Besserung führten. Heute bin ich schmerzfrei. “Fazit: “Ich bin einfach erleichtert und dankbar, dass diese Therapie bei mir durchgeführt wurde.“

 Fersenschmerz

Weiblich, 49 Jahre. Arztangaben: Hochgradige Entzündung der Achillessehne links bei gleichzeitigem Fersenschmerz. Einschränkung der Lebensqualität durch Schmerzen bei jedem Schritt. Bisherige erfolgten Röntgenreizbestrahlung, Ultraschalltherapie, Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente, Akupunktur, Einlagen – alle Maßnahmen mit nur geringer Wirkung.

 


Sportmedizin

Profifußballer Sprunggelenksdistorsion

18 jähriger Profifußballer: “Ich bin Profifußballer in der Bundesliga und bin mit dem rechten Fuß beim Training im Zweikampf umgeknickt. Das Training musste ich wegen der starken Schmerzen beenden. Es wurde sofort gekühlt und ein Druckverband angelegt. Es wurde eine Kernspinaufnahme durchgeführt und unser Mannschaftsarzt diagnostizierte einen Bänderriss. Ich hatte starke Schmerzen und konnte nur humpeln. Noch am gleichen Abend fuhr ich zu meinem Orthopäden. Hier erfolgt sofort eine Axomera-Stimulation. Noch am Abend ließen die Schmerzen nach. Dann folgten noch drei weitere Axomera Behandlungen.“Fazit des Patienten: „Schon nach einer Woche konnte ich wieder mit dem fußballspezifischen Training beginnen und war komplett schmerzfrei selbst bei Abstoppbewegungungen. Alle waren erstaunt. Schulnote 1“

Läufer – Entzündung der Patellasehne

Männlich, 46: „Ich jogge jeden Tag 5-10 km. Seit etwa einem halben Jahr schmerzte das linke Kniegelenk. Ich konnte nicht mehr joggen, auch das Treppensteigen war schmerzhaft. Zuerst wartete ich ab, ob es von selbst aufhörte. Dann ging ich zum Arzt und bekam mehrere Spritzen und Krankengymnastik. Es wurde etwas besser, aber ich konnte das Knie immer noch nicht belasten. Dann bekam ich zwei Axomera-Stimulationen. Nach der ersten Behandlung wurde es etwas besser, nach der zweiten Behandlung waren die Schmerzen fast ganz verschwunden. Drei Wochen später war ich komplett schmerzfrei und konnte wieder joggen, genauso wie früher. “Fazit des Patienten: „Das war eine sehr gute Therapie. Ich habe schon viele meiner Bekannten zur Axomera Therapie geschickt“ .

Volleyballer – Entzündung der Achillessehne

Männlich, 63 Jahre “Ich spiele regelmäßig Volleyball und bin auch sonst sportlich sehr aktiv. Nach dem letzten Volleyballturnier hatte ich abends Schmerzen in der Achillessehne. Die Sehne war geschwollen. Es wurde in der nächsten Woche eine Axomera-Sitzungen durchgeführt. Am nächsten Tag waren die Schmerzen zu 80% gebessert, in den Tagen danach gingen sie ganz zurück und auch die Schwellung verschwand. Fazit des Patienten: „Ich bin froh dass die Sehnenentzündung nicht chronisch wurde. Nur eine Behandlung war notwendig! Die Behandlung hat sich für mich sehr gelohnt“

Eishockey-Adduktorenzerrung

Männlich 19: „Nach einem Eishockey Spiel hatte ich eine Adduktorenzerrung und über 4 Monaten Schmerz im Oberschenkel und der Leiste. Ich war bei drei Ärzten, bekam Spritzen und Physiotherapie. Dann erhielt ich drei Axomera Behandlungen. Schon nach zwei Behandlungen war ich wieder einsatzfähig. Fazit.: „Diese Therapie hätte man früher machen sollen“.

Tennisspieler Tennisarm

Männlich 52: „ Vor anderthalb Jahren bekam ich beim Tennisspiel Schmerzen im rechten Ellbogen. Es wurde ein Tennisarm diagnostiziert. Insgesamt bekam ich neun Kortisonspritzen. Die halfen immer vorübergehend. Weil es nicht besser wurde, wurde eine Operation erwogen. Dann bekam ich eine Axomera-Therapie. Fazit.: „Nach der Axomera-Behandlung hatte ich noch zwei Wochen leichtere Beschwerden, dann waren sie plötzlich ganz weg und ich kann seitdem wieder ganz normal Tennisspielen.“

 


Schmerztherapie – Neurologie

Migräne

Weiblich, 62 Jahre: „Ich bin selbst Ärztin und leide seit über 20 Jahren an Migräne mit ca. 4-5 Anfälle pro Monat, jeweils über mehrere Tage, Übelkeit, oft Erbrechen, ohne Triptane nicht auszuhalten. Nach der ersten Behandlung hatte ich in den darauffolgenden 4 Wochen nur noch einmal Kopfschmerzen, diesmal ohne Übelkeit. Ich habe dann noch drei Behandlung bekommen und seitdem habe ich nur noch alle 2-3 Monate einmal Kopfschmerzen, keine Migräne mehr. Fazit der Patientin: „Vielen Dank! Und dieses Ergebnis nach nur vier Behandlungen. Schulnote: 1. Die Behandlung hat sich für mich sehr gelohnt“

Karpaltunnelsyndrom

Weiblich 52 Jahre, ärztliche Angaben: Seit einem Jahr zunehmend schmerzhafte Missempfindungen in den ersten drei Fingern der linken Hand. Periphere Nervenleitgeschwindigkeit reduziert. Bisherige Therapie mit Nachtschiene und Schmerzmitteln bei Bedarf. OP empfohlen. Maximale Schmerzpunkte ausgehend vom Handgelenk in der Handinnenfläche. Insgesamt vier Axomera Therapien innerhalb von drei Wochen. Hierunter Beschwerdebesserung. Bei der Nachkontrolle nach drei Monaten beschwerdefrei. Keine Operation erforderlich.

Trigeminus Neuralgie

Männlich 72 Jahre, ärztliche Angaben: seit acht Jahren täglich  15. 60 Schmerzattacken in der Stirn. Ausgelöst durch Kauen, Rasieren, Windzug. Apydan tgl 600 mg seit 4 Jahren. Vier Axomera Behandlungen innerhalb von 2 Wochen. Danach nur noch 1-5 Attacken/Tag. Weitere 2 Behandlungen. Anschließend über 2 Jahre beschwerdefrei. Dann Rezidiv und erneute Behandlung mit gleichem Ergebnis.

CPRS Typ 1

Weiblich 57 Jahre, ärztliche Angaben: Zustand nach Radiusfraktur durch Fahrradsturz vor 6 Monaten. Nach Reposition und Gips Entwicklung Entwicklung stärkster Schmerzen in der Hand mit Schwellung, Überwärmung, Berührungsempfindlichkeit, Nachtschmerz . Maximale Schmerzpunkte über dem radiusseitigen Handgelenk. Deutliche Einschränkung der Beugung und Streckung des Handgelenkes und sämtlicher Finger. Nach der ersten Axomera Therapie beginnende Besserung. Nahezu schmerzfrei nach der sechsten. Behandlung. Weitere vier Behandlungen über 2 Monate bis zur vollständigen Wiederherstellung der Beweglichkeit von Fingern und Handgelenk.

Cluster Kopfschmerz

Männlich, 57 Jahre: „Seit Jahren litt ich täglich, oft mehrmals, an unerträglichen Schmerzanfällen. Keine Therapie half und überall las ich, dass es hier keine große Hoffnung gibt – ich war verzweifelt. Ich wurde dann mit der Axomera Stimulation behandelt. Erstaunlicherweise ließen schon mit der ersten Behandlung die Schmerzattacken nach. Insgesamt waren zwei Behandlungen erforderlich. Fazit des Patienten: „Ich bin seit über zwei Jahren schmerzfrei – und kann es kaum glauben. Die Wirkung dieser Behandlung gibt für viele Leidensgenossen Anlass zu großer Hoffnung.“

 

© 2020 axomera – inspiring medicine. all rights reserved.
Axomera  ist eine neuartige Behandlungsmethode, die auf der Basis etablierter Methoden entwickelt wurde. Wie die Mehrzahl etablierter medizinischer Therapieverfahren, ist auch die Axomera Therapie trotz vorhandener Untersuchungen noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert. Insbesondere existieren noch keine randomisierten, kontrollierten Studien oder übergreifende Metaanalysen. Ein Erfolg der Axomera-Therapie kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden. Allerdings existieren eine ganze Reihe von beeindruckenden Patientenberichten, Fallbeispielen und Erfahrungsberichten zu Erkrankungen, die mit der Axomera Therapie erfolgreich behandelt wurden – siehe diese Website und auch www.neueschmerztherapie.de.