Kapitel

Wo wird Axomera eingesetzt?

Orthopädie

  • Kreuzschmerzen, Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule, Halswirbelsäulenbeschwerden
  • Nervenschmerzen austrahlend in Arme oder Beine, zum Beispiel bei Bandscheibenvorfall
  • Gelenkbeschwerden an den großen und kleinen Gelenken: Hüfte-, Knie-, Sprunggelenk, Schulter, Ellenbogen und Handgelenk
  • Fersen-, Zehenschmerz (Morton Neuralgie)
  • Anhaltende Schmerzen nach Operationen oder Verletzungen

Sportmedizin

  • Entzündungen und Überlastungsschäden der Achilles- und Patellasehne
  • Adduktorentendinose
  • Akute und chronische, nicht belastungsstabile Muskelfaserrisse im Oberschenkel und der Wade
  • Verstauchungen und Bänderrisse des Sprung- und Kniegelenkes
  • Tennisarm, Golfersarm und andere Sehnenansatzprobleme
  • Schienbeinkanten Syndrom (Shin Splint Syndrom)

Schmerztherapie – Neurologie

  • Migräne, Spannungskopfschmerz
  • Trigeminoautonome Kopfschmerzen wie z.B. Clusterkopfschmerz, Trigeminusneuralgie, atypischer Gesichtsschmerz
  • Herpes Zoster Neuralgie
  • Karpaltunnelsyndrom
  • CRPS Typ 1 Erkrankungen
© 2020 axomera – inspiring medicine. all rights reserved.
Axomera  ist eine neuartige Behandlungsmethode, die auf der Basis etablierter Methoden entwickelt wurde. Wie die Mehrzahl etablierter medizinischer Therapieverfahren, ist auch die Axomera Therapie trotz vorhandener Untersuchungen noch nicht nach den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin wissenschaftlich hinreichend abgesichert. Insbesondere existieren noch keine randomisierten, kontrollierten Studien oder übergreifende Metaanalysen. Ein Erfolg der Axomera-Therapie kann nicht in jedem Behandlungsfall gewährleistet werden. Allerdings existieren eine ganze Reihe von beeindruckenden Patientenberichten, Fallbeispielen und Erfahrungsberichten zu Erkrankungen, die mit der Axomera Therapie erfolgreich behandelt wurden – siehe diese Website und auch www.neueschmerztherapie.de.